Intensiver Rückhalt trotz Selbstständigkeit

Via T ist ein Programm mit Schwerpunkt Tagesstrukturierung: das Ziel besteht darin, die Selbstkontrolle über den Lebensalltag wieder zu gewinnen, und eine langfristige Stabilisierung von definierten Behandlungszielen zu erreichen. Regelmässig werden ganze Tage im Via unter Abstinenzbedingungen verbracht, sei dies im Rahmen einer ambulanten Begleitung durch die Beratungsstelle Sucht Wallis, oder nach einer bereits absolvierten stationären Suchtbehandlung oder nach einem somatischen Entzug im Spital. 

Voraussetzungen für das teilstationäre Angebot ist:

  • stabile Situation betreffend Konsum: die Teilnahme am Tagesprogramm muss nüchtern erfolgen; die PatientInnen haben ihr Einverständnis für Tests gegeben
  • die Wohnsituation ist stabil
  • Existenz/Einkommen sind gesichert

Die Planung der Teilnahme im Rahmen von Via T erfolgt individuell, d.h. nach Absprache können 1 bis 5 Tage pro Woche belegt werden.

Die direkten Kontaktdaten finden sie >>hier

Download Broschüre >>hier